Zombiewürfel – Du willst Hirn!

Gepostet von am Nov 30, 2012 in Zombiecollection, Zombiespiele, Zombietotal | Keine Kommentare

Zombiewürfel – Du willst Hirn!

Man braucht kein Gehirn für Zombiewürfel aber Gehirne, um zu gewinnen. – Rain (Zombiefan)

Es handelt sich um ein Spiel, das von Steve Jackson entwickelt und in Deutschland von Pegasus Spiele vertrieben wird. Es ist ein einfaches Würfelspiel, das kurzweilig ist und schnell von der Hand geht. Eine Runde dauert je nach Anzahl der Mitspieler (mindestens zwei Zombies werden benötigt) kaum 10 Minuten. Es ist also mehr ein Spiel für Zwischendurch als für einen ganzen Spieleabend. Empfohlen ist das Spiel ab 12 Jahre und gemessen am Leitspruch des Spiels „Mampf Gehirne. Halte dich von Schrottflinten fern.“ eine angemessene Entscheidung. Insgesamt kommt das Spiel mit einem Würfelbecher, insgesamt 13 Würfeln und einer Anleitung daher.Zombiewürfel

In Anbetracht der Tatsache, dass man meist auf Zombiejagd geht, ist das Spiel was Besonderes, da man ein Zombie auf der Jagd nach Gehirnen spielt. Du bist also ein Zombie und willst HIRRRRN!

Die 13 Zombiewürfel repräsentieren deine Opfer und diese sind nicht alle gleich leicht zu haben. Es gibt sechs ziemlich wehrlose Opfer, vier mittelmäßige und drei echte Zombiekiller. Auf den sechsseitigen Würfeln befinden sich drei Motive in unterschiedlicher Anzahl, da haben wir einmal das Gehirn, die Fußstapfen und die Schrotflinte, die durch ein Explosionsmotiv dargestellt wird. Die drei roten Zombiekillerwürfel haben nur ein Gehirn, was jedoch echt lecker schmeckt und dafür aber drei Schrottflintensymbole. Bei den grünen wehrlosen Opfern, ähhh ich mein Würfeln, ist es genau umgekehrt. Die mittelmäßigen gelben Würfel haben je zwei Schrottflinten-, Gehirn- und Fußstapfenmotive.

Die Regeln:

Das Zombie, welches zuerst 13 Gehirne gefressen hat, hat gewonnen. Aber wehe dich „trifft“ dreimal die Schrottflinte, dann verlierst du alle Hirne dieses Zuges und der nächste Zombie ist dran.

Zombiewürfel

Ein Wurf zuviel!

Du greifst dir, ohne zu gucken, drei Würfel aus dem Becher und würfelst. Gehirne und Schrottflinten werden gesammelt und Fußstapfen stellen die entflohenen Opfer dar. Aber keine Angst diese entflohenen Gehirne kannst du noch bekommen. Schnapp dir die Würfel mit den Fußstapfensymbolen, fülle ggf. mit weiteren Würfeln aus dem Becher auf (ohne gucken!) und los geht die Fressorgie. Aber sei nicht zu gierig, den die Schrottflinte könnte deinen Zug jederzeit beenden und dann gibts keine Gehirne auf dein Konto. Nach jedem Würfeln kann man entscheiden, ob man weitermachen will, aber wenn man die drei neuen Würfel in der Hand hat muss gewürfelt werden. Hier liegt vielleicht die einzige taktische Entscheidung des Spiels, da man abschätzen kann, wieviele der noch vorhanden Würfel wehrhaft sind oder doch nur Opfer…

Unser Fazit:

Zombiewürfel ist wie gesagt ein kurzweiliges und amüsantes Spiel. Mal ein Zombie zu sein und die kuriosen Wendungen des Würfelglücks lassen einen dieses Spiel oft mehrmals hintereinander spielen. Jedenfalls kommt der Spass nie zu kurz und von uns gibt es deshalb eine eindeutige Kaufempfehlung. Das Preis-Leistungsverhältnis ist super und das Spiel für jeden Zombiefan ein muss. Es läßt sich gut und gerne mal in der Bahn spielen und die Blicke der Mitreisenden, wenn man nach mehr GEHIRRRRN ruft, sind unbezahlbar.

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogverzeichnis