Zombiewalk – Hat die Zombie-Apokalypse begonnen?

Gepostet von am Jan 3, 2013 in Zombieevents, Zombiegaudi, Zombietotal | Keine Kommentare

Zombiewalk – Hat die Zombie-Apokalypse begonnen?

Was ist ein Zombiewalk?

Es treffen sich bei diesem Happening gleichgesinnte Zombiefans oder vielleicht auch echte Zombies, um gemeinsam in Zombieverkleidungen durch die Städte zu schlurfen und grausam stöhnende Geräusche von sich zu geben. Um ausreichend Aufmerksamkeit zu erhalten, werden Zombiewalks gerne in Innenstadtbereichen oder in Einkaufszentren abgehalten.

Das Ganze erfolgt manchmal als spontan stattfindener Flashmob, aber aufgrund der anspruchsvollen Verkleidungen gibt es meist eine längere Plannungsphase. Oft werden eigene Internetseiten erstellt und Social Media-Seiten wie Facebook benutzt, um zu Zombiewalks aufzurufen.  Es werden sogar teilweise Choreographien eingeübt und es sind schon klassische „Zombies jagen Überlebende“-Szenen nachgespielt worden.Zombiewalk

Der Zombiewalk ist an sich eine Spassveranstaltung und um weiterhin bei steigenden Teilnehmerzahlen ggf. notwendige  Genehmigungen der jeweiligen Stadtverwaltungen zu erhalten, werden oft Verhaltensregeln vorgeschrieben. In diesem Sinne ist ein höflicher Zombie ein guter Zombie, getreu nach dem Motto „BE ZOMBIE. BE POLITE.“. Jegliche Sachbeschädigung durch Blut oder Gehirnmasse sind strengsten untersagt und das Erschrecken von kleinen Kindern ist natürlich tabu.

Geschichte des Zombiewalks

Der Zombiewalk hat vermutlich seinen Beginn in den USA gesehen. Man munkelt, es begann im kalifornischen Sacramento bei dem Trashfilmfestival TFO (Trash Film Orgy). Als Eröffnungsevent haben sich am 19. August 2001 die ersten Zombies zusammengefunden und so wohl einen der ersten dokumentierten Zombievirusausbrüche dargestellt. Aber ehrlich, wer weiss nachher schon, wo die Zombie-Apokalypse angefangen hat.

Im Laufe der Jahre ist diese „Epidemie“ aus Nordamerika immer beliebter geworden und bis heute hat sich das Phänomen kreuz und quer über die ganze Welt ausgebreitet. Sei es in Australien, wo schon bis zu 20.000 Zombies gesichtet worden sein sollen, in Chile, Spanien oder Deutschland. In vielen Großstädten Deutschlands haben bereits Zombiewalks stattgefunden, z.B. Berlin, wo zuletzt am 27. Oktober 2012 eine Menge Zombies zusammenkammen. Die Berlin City Mobber organisieren in Berlin diverse Flashmobs und Zombiewalks.

Die deutsche Seite zombiewalks.de hat nützliche Information zum Thema Zombiewalk und wird betrieben von maskworld.com, die geeignete Verkleidungen und sonstige notwendige Utensilien wie Blut und Gehinrmasse anbieten.

Von Omar J. Pineda and Klaus Whitley wird bereits eine erste filmische Dokumentation mit dem Namen DeadMeatWalking zum Phänomen “Zombiewalk” produziert. Neuigkeiten dazu können auf deren Homepage oder bei Facebook gefunden werden.

 

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogverzeichnis