Zombie Frontier – Android App

Gepostet von am Dez 4, 2012 in Zombiecollection, Zombiespiele, Zombietotal | 1 Kommentar

Zombie Frontier – Android App

Ich habe den kostenlosen Shooter Zombie Frontier auf einem Samsung Galaxy Tab2 10.1 gespielt und angetestet. Das ganze läuft auf dem Tab2 flüssig und ohne Probleme. Wie sich das Spiel auf anderen Geräten verhält, kann ich leider aus Ermangelung an entsprechender Hardware nicht beurteilen.

Der Hersteller Feelingtouch Inc. verspricht die sensationelle Erfahrung des „wilden Rumballerns“. Das ganze Szenario spielt im Jahre 2020 nachdem sich der T-Virus auf der ganzen Welt ausgebreitet hat und einen Großteil der Menschheit zu Zombies geworden ist. Als Überlebender findets du dich im Kampf gegen die Zombies wieder.

Nun gut, bei Shooter-Apps ist nicht mit einer originellen Hintergrundgeschichte zu rechnen. Aber wer will schon eine tiefgehende Story, wenn man Zombies abschießen darf. Da sind wir auch schon bei der Hauptbeschäftigung in diesem Spiel: Zombies verschiedenster Arten über den Haufen ballern. Das ganze wird in drei Missionstypen abgehandelt. Es gibt die „Survive“-Mission, in der man eine bestimmte Zeit überstehen muss, die „Rescue“-Mission, bei der man eine bestimmte Anzahl an Zombies vernichten muss und den „Boss“-Gegner, der neben den Angriffswellen von diversen Zombies auch noch bezwungen werden will. Die Missionen kommen in drei Schwierigkeitsgraden daher und mit der Zeit sollte man wirklich geübt mit der Touchpad-Steuerung sein, sonst wird man von den Zombiehorden einfach überrannt.

Grundsätzlich kann man Waffen und Extras mit „Dollars“ oder „Gold“ kaufen. Natürlich kann man gerne echtes Geld ausgeben um sein Spielkonto aufzubessern, um schneller an die guten Waffen zu kommen. Jedoch ist es möglich beim Durchspielen ausreichend Ingame-Währung zu erspielen. Beim täglichen Glücksrad und durch Herunterladen von anderen gratis Apps erhält man weiteres Gold. Um die Motivation hoch zu halten gibt es ein Erfolgssystem, bei dem man für bestimmte Leistungen (z.B. töte 5000 Zombies und erhalte 20.000 $) belohnt wird.

Für das Gold bekommt man Handgranaten und Medipacks, die einem in heiklen Situationen das Leben retten können.  Weitere Extras wie bspw. doppelte Erfahrungspunkte, schnellere Feuerraten oder panzerbrechende Munition werden im Laufe des Spiels freigeschaltet.

Mit den Erfahrungspunkten steigt man levelweise auf und bekommt so Zugriff auf bessere Waffen, die dann mit den Dollars gekauft, verbessert und gewartet werden können. Munition nicht vergessen! Bei den Waffen ist von der Pistole bis zum Mehrfachgranatwerfer alles dabei.

Zum Gameplay ist festzuhalten, dass man sich grundsätzlich nicht bewegt, sondern die Zombies in Wellen auf einen zukommen. Man kann sich wie versprochen voll auf das Abschießen der Zombies konzentrieren und Kopfschüsse sind wie immer zu empfehlen. Die Zombies gibt es in unterschiedlichen Sorten, vom langsamen Zombie bis zur Zombiefledermaus ist alles dabei.

Als Fazit kann ich sagen, dass Zombie Frontier schon ein gewissen Suchtfaktor hat und dass nicht nur, weil man Haufen von Zombies wegballern darf, sondern auch, weil die diversen Belohnungen und Freischaltmöglichkeiten die Motivation hoch halten. Für Zwischendurch ein nettes Spielchen, um als Zombiejäger im Training zu bleiben.

 

468 ad

1 Kommentar

Mitreden und schreiben Sie einen Kommentar.

  1. The walking DEad

    Reiner Railshooter….auf Dauer recht langweilig

    Gegener und Locations bleiben gleich….nur die Spielszeiten verlängern sich

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogverzeichnis