Zombie Apocalypse Utopia-Magisterarbeit für Zombiefans

Gepostet von am Apr 18, 2014 in Zombiebücher, Zombiecollection | Keine Kommentare

Zombie Apocalypse Utopia-Magisterarbeit für Zombiefans

Wir kriegen hier schon einiges an Schrott zum Rezensieren zugeschickt und in diesen Fällen schreibe ich einfach gar nichts, bevor ich meine Zeit und die von anderen verschwende. Das Buch „Zombie Apocalypse Utopia“ von N. M. Michaelis sticht da positiv aus dem „Lass-uns-mal-was-mit-Zombies-machen-Hype“ heraus und hat eine richtige Rezension verdient, da es geradezu ungewöhnlich ist.

Zombie Apocalypse Utopia ist nämlich eine Magisterarbeit des Studiengangs Theater-, Film- und Medienwissenschaften beziehungsweise die leicht überarbeitete Version.

Zombie Apocalypse Utopia – Etwas Kritik

Dass es sich um eine Magisterarbeit handelt, merkt man dem Buch noch etwas zu stark an. Damit meine ich nicht, dass es unverständlich oder langweilig ist, ganz im Gegenteil ist die Sprache eher einfach gehalten und durchaus unterhaltsam. Allerdings fällt das Fehlen eines Lektors auf. Selbst ein professioneller Schreiberling profitiert sehr von dieser Hilfe. Mich hat es jetzt nicht wirklich gestört, ich finde es allerdings fast schade, denn die nachträgliche Hilfe hätte es richtig toll werden lassen.

Zweiter Punkt ist diese Fokussierung auf eine These. Hier ist es die These, dass Zombiefilme Utopien sind, wie der Titel des Buches schon verspricht. Das haben wissenschaftliche Arbeiten zwar generell so an sich und auch, dass die These möglichst kontrovers sein sollte, damit man sich daran schön abarbeiten kann. Diese didaktische Heransgehensweise stellt mir persönlich aber den Sachbuchcharakter zu sehr in den Hintergrund.

Top of Zombie Apocalypse Utopia

Nach dem Rumgemäkel aber zum Positiven:

Das Buch wartet mit einer wirklich hervorragenden und umfassenden Analyse des gesamten Genres auf. Das ist tatsächlich das einzige deutschsprachige Buch, dass sich auch noch in dieser Tiefe und Länge mit der Kategorie Zombiefilm auseinandersetzt.

Und es macht wirklich Spass, sich die ausführlichen Beschreibungen und Überlegungen der Autorin zu den verschiedenen Filmen durchzulesen. Das Buch ist eine Wanderung durch die Geschichte und Entwicklungen beim Zombiefilm und setzt sich dabei gründlich und interessant mit den bekanntesten Filmwerken auseinander. Ich habe das Buch in einem Rutsch direkt durchgelesen und war insgesamt eher positiv überrascht.

Der Preis für das Buch ist außerdem gut und lässt die Kritikpunkte sehr verblassen, die Kindle Version kostet gerade mal 2 €. Da kann man wirklich nichts falsch machen.

Fazit

Schönes Sachbuch zum Thema Zombiefilm für alle, die etwas tiefer gehen wollen und Lust auf den „großen Überblick“ haben. Klare Kaufempfehlung.

 

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogverzeichnis