Zombie Waffe #8 – Armbrust Vixen II von Excalibur

Gepostet von am Jan 7, 2013 in Zombie Best Of, Zombie Waffen, Zombiejäger, Zombietotal | Keine Kommentare

Zombie Waffe #8 – Armbrust Vixen II von Excalibur

Ich stelle meine bevorzugte Zombietötungswaffe vor: Die Hochleistungsarmbrust! Die mittelalterliche Scharfschützenwaffe für Belagerungskämpfe und Lieblingswaffe der Städter, ist in ihrer modernen Form ideal gegen Zombies zu verwenden. Selbst im Zeitalter der Feuerwaffen gibt es Spezialeinheiten, die moderne Armbrüste verwenden. Denn die Durchschlagsleistung ist der einer Pistole vergleichbar, sie ist aber im Vergleich zu einem ungedämpften Gewehr viel leiser, was gerade beim Zombiekampf ein wichtiger Vorteil ist. Zudem ist das Herstellen von Munition deutlich einfacher als bei einer Feuerwaffe.

Moderne Armbrüste

Moderne Armbrüste bestehen aus hochwertigen, leichten und wetterunempfindlichen Materialen wie Leichtmetall, Kunststoff sowie Glas- und Kohlefaser. Die Bolzen sind länger als früher, weshalb sie mittlerweile meistens wie beim Bogen „Pfeil“ heißen. Durch Schraubgewinde lassen sich die Spitzen der Pfeile je nach Bedarf schnell wechseln. Die Leistung von Armbrüsten ist in Hinsicht auf Pfeilgeschwindigkeit und Präzision des Schusses durch den Einsatz von Recurve- und vor allem Compoundbögen deutlich verbessert worden. Viele moderne Modelle verfügen auch über Schnellverstellungen für die Visiereinrichtungen.

Was die Genauigkeit und Schussleistung anbelangt, nimmt sich eine Armbrust nicht viel gegenüber einem modernen Bogen, sie hat aber in anderer Hinsicht paar kleine Vorteile. Man muss zunächst einmal das Auszuggewicht beim Laden, ins Ziel führen und absehen nicht mit Muskelkraft halten. Vorteil einer Armbrust ist zudem die Möglichkeit, sie mit einem Zielfernrohr auszustatten. Zoom und helle Optik erleichtern das Zielen gegenüber einem Bogen, der nur über ein Peepsight und ein Pinvisier verfügt.

Der wichtigste Vorteil ist aber, dass Anfänger hinsichtlich ihrer Trefferqoute schneller Erfolge erzielt als mit einem Bogen, denn eine Armbrust stellt in physischer Hinsicht deutlich weniger Ansprüche als ein Bogen. Aber auch mit einer Armbrust gut schießen zu können, benötigt einiges an Training.

Ein wichtiges Argument, was gerade in Deutschland für eine Armbrust als primäre Fernkampfwaffe gegen Zombies spricht: Im waffenrechtlichen Sinne ist die Armbrust, im Gegensatz zum Bogen, Schusswaffen gleichgestellt, aber Erwerb, Besitz, Führen, Handel und Herstellung bedürfen in Deutschland keiner Erlaubnis. Jeder, der 18 Jahre alt ist,  kann sich eine Armbrust kaufen und schon morgen mit der Vorbereitung auf die Zombieapokalypse beginnen.

Welche Armbrust kaufen?

In „The Walking Dead“ benutzt Daryl eine Horton Scout hd 125.

Die gibt es in Deutschland für unter 400 € zum Beispiel hier.  Horton ist aber nicht für sein besonders gutes Preis-Leistungsverhätnis bekannt. An sich ist ein Jagdbogen mit höherer Durchschlagkraft wie der Scout hd 125 durchaus eher zu empfehlen als eine eher sportliche Armbrust mit niedriger Durchschlagkraft. Denn wir wollen ja nicht Wettbewerbe gewinnen, sondern Zombies töten. Aber die besten Armbrüste stellt immer noch Tenpoint her und auch Excalibur.

Meine Wahl ist jedenfalls eine Recurve Armbrust, da Recurve besser ausbalanciert und leichter als Compound ist, für mich als Frau nicht unwichtig.  Zudem ist der Sehnenwechsel bei einer Recurvearmbrust einfach durchzuführen, das sieht bei Compounds ganz anders aus. Die Vixen II von Excalibur, selbstverständlich in pinken Realtree Hardwoods Camodekor, ist mein Favorit. In Deutschland für 669,99 € hier zu kaufen.  Das Package beinhaltet das Vari-Zone Multiplex-Scope inklusive Trägerringen und Schiene und einen 4-fach Köcher samt Trägeraufsatz. Mit einer Pfeilgeschwindigkeit von 285 fps (rd. 87 m/s) und einer maximalen Reichweite von 70 m, ist die Vixen II eine absolute Hochleistungsarmbrust, die mit ihrer enormen Kraft auch Großwild und natürlich Zombies platt macht. Der kurze und leichte Auszug machen die Vixen II zur perfekten Wahl für mich als Leichtgewicht.

Weitere Verwendungsmöglichkeiten von Armbrüsten

Eine Armbrust eignet sich natürlich nicht nur zum Töten von Zombies. Mit ihr kann man hervorragend Jagen und somit für sein Überleben sorgen. Zum Fischen gibt es spezielle Harpunenpfeile. In Deutschland ist die Jagd und das Fischen mit einer Armbrust durch die meisten Landesjagdgesetze eingeschränkt oder verboten, aber das dürfte einen nach Eintritt der Zombieapokalypse nicht weiter stören. Zudem kann man eine Armbrust als Hilfsmittel zum Installieren von Kletterseilen über das Verschießen von Vorlaufschnüren benutzen und zur Errichtung von Kletterbrücken. Auch um ein Funkantenne auf einem Baum anzubringen, ist sie sehr nützlich.

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogverzeichnis